Dienstag, 19. Juni 2012

Unforgettable Places # 2

So heute kommt der zweite Teil meines Reiseberichts von Sizilien.


Diese Fotos sind von Catania (dort ist auch der Flughafen). Wir haben uns die Stadt allerdings nur am Vormittag angesehen. Oben auf dem Foto seht ihr die Cappella die S. Agata. Darin befindet sich das Grab des berühmten Komponisten Vincenzo Bellini (vielleicht habt ihr von ihm schon mal gehört?).
Auf dem Bild links ist der Elefantenbrunnen abgebildet. Der ist eine ziemliche Berühmtheit der Stadt und auf fast jeder Postkarte zu finden :)
Außerdem muss man in Catania den Fischmarkt besichtigen. Es riecht dort zwar nicht so angenehm, aber er ist wirklich einen Besuch wert.
Als letztes waren wir noch in Syrakus, das wie ich finde venezianisch aussieht.
Dort wächst sogar Papyrus, was wirklich etwas besonderes ist, weil es glaube ich, die einzige Stadt in ganz Europa ist.
Hier gibt es übrigens auch noch mal ein griechisches Theater, welches ebenfalls einen Besuch wert ist.

Zum Schluss gibts noch ein paar Essenstipps. Die grünen Kekse sind Pistazienkekse und wirklich total lecker(ich hab sie am Strand gegessen, deshalb liegt mein Buch drunter). Sizilien ist nämlich bekannt für seine Pistazienleckerbissen. Es gibt z.B. auch Pastasaucen aus Pistazien.

Das andere ist eine weitere Spezialität, die ich euch nur empfehlen kann. Es handelt sich hierbei um Cannoli. Das sind Teigröllchen die traditionell mit Ricottacreme gefüllt sind. Es gibt sie aber in sehr vielen verschiedenen Varianten (links Schoko-, rechts Ricottafüllung).

Zum Schluss muss ich noch betonen, dass mich die Pünktlichkeit der Sizilianer wirklich überrascht hat. Normalerweise haben die Südländer ja eher eine gemütlicherer Mentalität und kommen auch gerne mal zu spät. Diesmal war es jedoch so, dass wir bei allen unseren Bus- und Autofahrten schon 10 bis 15 min vor Abfahrtstermin abgeholt wurden.

1 Kommentar:

  1. Mmmmhhh, Cannoli. Der Markt hätte mich mal interessiert, oder war der zu klein? Habe ein kleines Faible für Märkte aller Art, je bunter desto besser.
    Versailles habe ich bei einem der vier mal, die ich in Paris war zweimal gesehen. Einmal leider nach einem großen Sturm. Pure Verwüstung und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, warum man so einen großen Wirbel um diese Parkanlage macht. Beim zweiten mal war es aber wirklich sehr schön.
    Zu Hamburg gibt's sicher eine Menge Tipps, hängt von deinen Interessen ab. Für mich steht beim nächsten Mal auf jeden Fall eine Führung über die Elbphilharmonie-Baustelle an. Schließlich wird das mal das Wahrzeichen der Stadt und man kann sagen, man war von Anfang an dabei (aber ich bin auch ein Architektur-Nerd). Außerdem habe wir uns beim letzten Mal erotisches Gebäck auf dem Kiez gekauft und wenn du auf Second Hand stehst würde ich nicht zu Vintage and Rags gehen, sondern lieber zum Kleidermarkt.
    Ich könnte ewig weitermachen, aber der Kommentar ist eh schon zu lang ;)
    Wünsche dir einen schönen Abend.

    PS.: Rom und Barcelona stehen ganz oben auf der Liste. Da war ich leider auch noch nie.

    AntwortenLöschen