Mittwoch, 19. Dezember 2012

DIY # 3

Heute zeige ich euch wie man diese hübschen Papierrosen macht.
Die sehen nämlich wirklich toll auf Geschenken aus oder machen sich auch gut als Lückenfüller in Geschenkboxen. Und das Beste: sie sind so einfach zu machen, dass sie immer gelingen und man dafür kein Bastel- und Falttalent sein muss.
 Alles was ihr dafür benötigt ist eine Serviette, in der gewünschten Farbe und eine Schere.
Als erstes schneidet ihr die Seite der Serviette ab, an der sie zusammengefalten ist, 
sodass ihr zwei lose Blätter habt.
Dann geht es ans Falten, dass macht ihr so zieharmonikamäßig.
Wenn ihr mit dem Falten fertig seid, bindet ihr das abgeschnittene Serviettenstück um die Mitte.
Das sieht dann so ähnlich aus wie eine Schleife.
Dann löst ihr die einzelnen Blätter der Serviette (die sind meistens dreilagig oder vierlagig)
und zieht sie hoch bis zur Mitte (wie auf dem rechten Foto)
 Das macht ihr so lange bis ihr mit allen Schichten durch seit (dann sieht es aus wie auf dem mittleren Foto).
Jetzt noch die zweite Hälfte machen uns schon ist eure Rose fertig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen