Sonntag, 9. Juni 2013

Espresso Blechkuchen


Diese kleinen Köstlichkeiten habe ich gestern zu einer Geburtstagsparty mitgenommen. Ich, als bekennende Kaffee-Süchtige (zumindest morgens brauche ich einen, sonst komme ich gar nicht in die Gänge), liebe diesen Espresso Blechkuchen. Er schmeckt schön saftig, ist nicht zu süß und das Kaffeearoma kommt richtig gut raus. Ich habe diesen Kuchen auch schon ein paar Mal gebacken, was was heißen soll, da ich meistens Rezepte nur einmal mache und dann lieber etwas neues ausprobiere. Sonst wird es ja langweilig :)


Ihr braucht:
250 g Butter
170 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
200 ml Espresso
100 g gemahlene Mandeln
100 g Schokodrops
250 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Zartbitterschokolade

Die Butter cremig rühren, dann Zucker und Vanillezucker hinzugeben, zuletzt die Eier unterrühren. 200 ml abgekühlten Espresso mit Mandeln und Schokodrops hinzufügen. Zuletzt Mehl und Backpulver einrühren. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech den Teig verteilen.
Bei 180° 25-30 min backen.

Ich habe dann mit einem Dessertring, den ausgekühlten Blechkuchen zu kleinen Kreisen ausgestochen. Das sieht doch gleich viel schöner aus, oder?

Zum Schluss die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit verzieren.


Kommentare:

  1. Sieht echt lecker aus :)
    Das Rezept werde ich mir gleich mal merken :)
    Liebste Grüße,
    Lilly <3

    AntwortenLöschen
  2. Sieht gut aus, obwohl ich so gar kein Espresso mag ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. Haha, das mit dem Kaffee kenn ich auch. Mal mindestens 2 große Becher, bevor ich zur Arbeit gehe, sonst geht halt gar nix mehr bei mir.
    Der Kuchen sieht super lecker aus. Eine schöne Idee den Blechkuchen mal als Kreise zu servieren.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  4. Lecker :) danke für deinen Kommentar. Ja ich werde regelmäßig solche Texte auf meinem Blog euch zeigen.
    Lg Mary
    Von: Summer Rose
    http://rosenmeerkind.blogspot.com

    AntwortenLöschen