Montag, 22. Juli 2013

Cake to go

Am Wochenende wurde gleich zwei Mal gepicknickt. Einmal am See und einmal mitten in der Stadt. Und was braucht man zu einem Picknick, neben Sandwiches, Obst und kühlen Getränken? Richtig: einen süßen Nachtisch. Aus diesem Grund wurde ein praktischer Cake to go gebacken und das gleich in zwei Sorten. Einmal die saisonale Beerenvariante und außerdem mit Tropenfeeling in Mango-Kokos.
Das Rezept habe ich von hier. Da ich es ein wenig abgewandelt habe, schreibe ich es noch mal für euch auf.


 Für acht süße kleine Picknickkuchen braucht ihr:
1 Limette
175 g Butter
120 g Zucker
2 Eier
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
120 g Beeren (bei mir waren es schwarze Johannisbeeren, Brombeeren und Himbeeren)
120 g Mango, gewürfelt
2 gehäufte EL Kokosraspeln


Zunächst Butter mit Zucker schaumig schlagen und den Limettensaft unterrühren. Dann die Eier hinzugeben und gut verrühren. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterheben. Die Hälfte des Teiges abwechselnd mit den Beeren auf vier Förmchen verteilen. Unter die andere Teighälfte die Kokosraspeln geben und vermischen. Dann auch den Kokosteig auf vier Förmchen mit den Mangowürfeln verteilen.
Bei 180° ca. 30 Minuten backen.



Kommentare:

  1. Da freue ich mich total :) Der sieht richtig, richtig lecker aus, sicher eine köstliche Abwandlung :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Blog <3

    xoxx, Sabrina.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht wirklich lecker aus und schöne Bilder! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wahnsinnig lecker aus :)

    AntwortenLöschen