Mittwoch, 31. Juli 2013

Oliven Foccacia

Foccacia stand schon sehr lange auf meiner Nachbackliste, weil ich Hefegebäck immer sehr gerne esse. Und da es durch die Kräuter und Oliven, eher in den Sommer passt, zum Beispiel als Beilage zum Grillen, oder einfach so abends auf der Terrasse mit einem Gläschen Rotwein, habe ich mich spontan dazu entschlossen, es nun endlich einmal auszuprobieren.


Und meine geschmacklichen Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Ich hab all die Jahre ohne selbstgebackene Foccacia echt was verpasst. Falls ihr es auch noch nie ausprobiert hat, dann wird es wirklich Zeit. Auf gehts in den Supermarkt und diese Zutaten müssen in den Einkaufswagen:

250 g Mehl
1 TL Oregano
1 TL Rosmarin
1/2 Würfel Hefe
1/2 TL Salz
1/2 TL Zucker
3 TL frisches, gehackes Basilikum
3 EL Olivenöl
1 Glas grüne Oliven
etwas Meersalz


Das Mehl mit den getrockneten Kräutern und dem Salz in einer Schüssel vermischen. Die Hefe mit dem Zucker und 150 ml lauwarmen Wasser solange verrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Dann die Hefemischung mit dem Mehl verkneten. Das Olivenöl hinzugeben und solange weiter kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig zu einer Kugel formen und diese zugedeckt, an einem warmen Ort 30 min gehen lassen.

Die Oliven abtropfen lassen und vierteln. Mit dem Basilikum unter den Teig kneten und diesen in vier gleich große Stücke teilen, diese zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, flach drücken und nochmals für 10 min gehen lassen.

Damit eine unregelmäßige Oberfläche entsteht, die Fladen mit den Fingern ein paar mal eindrücken. Nur noch mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz bestreuen und dann im Ofen bei 200 ° Ober- und Unterhitze auf der untersten Schiene ca. 25 min backen.


 Ich sags euch: allein der Duft der einem aus dem Backofen enteggenwehnt ist so herrlich, das könnte ich den ganzen Tag riechen. Am besten schmeckt die Foccacia natürlich am ersten Tag, wenn sie noch ganz frisch ist, aber länger hat sie bei uns sowieso nicht gehalten, denn sie wurde sofort verputzt.



1 Kommentar:

  1. Hallo Julia,
    du glaubst gar nicht wie schnell ich bei den Fotos sein musste. Das Sorbet schmilzt besonders schnell. Also musste ich schnell am Abzug sein und danach ganz schnell zurück ins Eisfach, oder ab in den Bauch ;)
    Und ich muss es doch mal sagen: Dein neues Profilbild ist toll. Wollte ich dir schon letzte Woche sagen.
    Wünsch dir wieder mal ein schönes Bergfest.
    Agnes

    AntwortenLöschen