Montag, 19. August 2013

Kartoffelschmarrn

Am Wochenende hatte ich mal wieder Lust auf ein einfaches Essen. Es muss ja nicht immer so aufwendig und exotisch sein. Manchmal tut es auch die rustikale heimische Küche.
Ich hatte dieses Rezept hier schon mal vorgestellt, aber da die Fotos noch mit meiner alten Kamera gemacht wurden und mir nicht mehr gefallen haben, fand ich es wäre Zeit für einen kleinen reload.


Dieses Gericht ist auf jeden Fall für alle etwas, die Bratkartoffeln lieben. Oder die mal einen etwas anderen Kaiserschmarrn essen wollen.

Das benötigt ihr für 2 Portionen:
500 g Kartoffeln
80 g Mehl
Salz, Pfeffer
1 große Zwiebel


 Die Kartoffeln kochen und abkühlen lassen. Oder noch besser: welche vom Vortag verwenden.
Die Kartoffeln stampfen und mit Mehl, einen TL Salz und etwas Pfeffer zu einem Teig vermengen.
Die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Den Kartoffelteig auf den Zwiebeln verteilen und fest andrücken. Nach ca. 5 min, wenn die untere Seite schön goldbraun ist den Teig wenden und die andere Seite braten. Am Schluss den Schmarrn grob zerkleinern und mit einem frischen Salat servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen