Mittwoch, 25. September 2013

Unforgettable Places # 15

Die Woche in Barcelona ist auch schon wieder vor bei. Die Zeit ist viiiel zu schnell vergangen. Seit Montagabend bin ich vom Spätsommer, wieder im Herbst gelandet.
Wir haben in Barcelona so viel gesehen und erlebt, dass ich gar nicht genau weiß, wo ich anfangen soll.
Ich fange einfach mal mit dem Wahrzeichen der Stadt - der Sagrada Família - an.
Die  Kirche wurde von dem Architekten Antoni Gaudí entworfen, der in Barcelona sehr viel tätig war.
So hat er z. B. noch das Casa Milá, das Casa Batlló und den Parc Güell entworfen. Wenn einem der Eintrittspreis für die zwei Häuser zu teuer ist, dann sollte man sie sich wenigstens von außen ansehen. Ein Besuch in der Sagrada Família ist aber Pflicht, auch wenn man dafür mindestens eine Stunde Schlange stehen an der Kasse mit einberechnen sollte.



Der Parc de la Ciutadella ist wirklich toll für einen entspannten Nachmittag, nach dem anstrengenden Sightseeing geeignet.


Auf dem Castell de Montjuic hat man einen grandiosen Ausblick über Barcelona.



Wir haben auch eine kleine Hafenrundfahrt mit den Las Golondrinas gemacht, man kann sich aber auch einfach nur an den Steg setzten und die Sonne genießen.


Am Hafen befindet sich auch die berühmte Kolumbussäule.



Der Font Mágica ist ein Springbrunnen, der abends passend zur Musik, die Farbe, sowie die Fontänen verändert.


Von den ganzen Einkaufszentren hat mir persönlich das ein wenig weiter außerhalb liegende Diagonal Mar am besten gefallen.


Ein Teil zwei kommt noch in den nächsten Tagen, weil wir das Glück hatten ausgerechnet zu der Zeit nach Barcelona zu fliegen, in der das weltberühmte Stadtfest - Festa de la Mercé - stattfindet.

1 Kommentar: