Samstag, 23. November 2013

Flammkuchen mit Äpfeln und Ziegenkäse

Diese Woche ist wieder wirklich schnell vergangen. Am Dienstag war mein letzter Post, unglaublich dass jetzt schon wieder Wochenende ist. Kommt es nur mir so vor oder vergeht die Zeit momentan wirklich schneller?


Gerade gab es zum Mittagessen einen leckeren Apfel-Zwiebel-Ziegenkäse Flammkuchen. Ich mag Flammkuchen total gerne, vor Allem weil die Zubereitung schnell und unkompliziert ist. Wer gerne den Klassiker ausprobieren will - hier geht´s lang.



Für den Teig einfach 300 g Mehl mit 150 ml Wasser, 2 EL Öl und einer Prise Salz verarbeiten. Den Teig dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
Dann mit 150 g Frischkäse bestreichen. Einen Apfel, eine große rote Zwiebel und eine Rolle Ziegenweichkäse in Scheiben schneiden. Den Flammkuchen damit belegen. Noch die Nadeln von zwei Zweigen Rosmarin darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. 
Dann für etwa 15 Minuten, bei 220 ° C backen.


Ich freue mich auf eine Tasse heißen, selbstgemachten Punsch. Das Rezept verrate ich euch später noch.



Dienstag, 12. November 2013

DIY # 8

Eeeendlich mal wieder etwas Selbstgebasteltes und dann auch noch so was praktisches wie eine Zettelbox. Das kann man doch immer gebrauchen, stimmt´s?


Das ist mit Sicherheit auch ein nettes, kleines Weihnachtsgeschenk. Über hübsche, selbstgemachte Dinge freut man sich doch immer am Meisten, wenn man weiß, der andere hat sich richtig viel Mühe gemacht und ist nicht nur kurz in ein Geschäft rein, um einen Gutschein zu kaufen (Ich habe nichts gegen Gutscheine, die sind auf alle Fälle besser, als Geld für Dinge auszugeben, die sich später als völlig überflüssig rausstellen oder den Geschmack des Beschenkten nicht treffen. Mit Gutscheinen kann man in der Hinsicht nichts falsch machen). Dennoch sind eine Tüte selbstgebackener Kekse oder ein Glas eigenhändig eingekochter Marmelade doch was feines. Und wie ihr so eine hübsche Zettelbox machen könnt, verrate ich euch jetzt. Die Inspiration dazu fand ich hier. Wobei ich sagen muss, als Geschenkverpackung finde ich das bestickte Geschenkpapier fast zu schade, da es doch recht zeitaufwendig ist.


Also ihr braucht, einfarbiges Geschenkpapier, Garn und natürlich eine passende Schachtel. Testet lieber vorher, ob die Zettel da auch rein passen.

Als nächstes schneidet ihr das Geschenkpapier in der passenden Größe ab, so dass es nachher nur noch um die Box darumgewickelt werden muss. Dann überlegt ihr euch ein Muster und malt es am Besten mit einem Bleistift leicht auf dem Papier auf. Dann geht es ans besticken. Wenn ihr damit fertig seid, bestreicht die Rückseite des Papiers mit Kleber und wickelt es um die Box. Lasst oben ruhig 2 cm Rand drüberstehen. Den könnt ihr nun an den Ecken einschneiden und nach innen klappen. So erhaltet ihr einen Schönen Rand.


Wie wäre es mit einem passenden Stiftebecher zu der Zettelbox? Eine Anleitung dazu findet ihr hier.

Sonntag, 10. November 2013

Winterliche Schoko-Kirsch Muffins mit Chaitopping

Hmmm, der Duft von frisch gebackenen Muffins liegt noch immer in der Luft...
Meine Lieblingsvariante mit Schokolade und Kirschen sollte es heute sein. Dazu ein winterliches Topping, das durch Zimt und Vanille besticht. Da kommt richtig Vorfreude auf Weihnachten auf.


Das Topping ist aus Frischkäse gemacht und passt toll zu den Kirschen. Die Muffins sind schön fluffig und nicht zu süß. Genau wie ich es mag. Deshalb habe ich auch mein Standardrezept (wie hier) verwendet und es nur ein ganz kleines bisschen abgeändert.


Zutaten für 12 Cupcakes:

230 g Mehl
25 g reines Kakaopulver
110 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Backpulver
3 Eier
125 g Butter
1 Prise Salz
4 EL Milch
100 g Kirschen (aus dem Glas)

Alle Zutaten (außer den Kirschen) mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verühren. Die Kirschen vorsichtig unterheben und den Teig auf die Muffinsförmchen verteilen.
Bei 200° C Ober- und Unterhitze ca. 20 min backen.


Chaitopping:

200 g Frischkäse
Instant Chaitea-Pulver

Den Frischkäse mit dem Chaipulver (ich habe dieses hier verwendet) verühren. Je nach Geschmack mehr oder weniger Chaipulver verwenden.


Was backt ihr am liebsten im Winter? Kuchen oder Plätzchen oder auch Cupcakes?


Ein paar Kleine habe ich auch noch gebacken, die werden dann morgen an meine Freunde verteilt ;)

PS: Die Schneeflocken gibt es als hier als GIMP-Brush auf dem Blog Lichtmalerei.

Mittwoch, 6. November 2013

It´s a gray november day

Gerade macht mir das Fotografieren draußen, etwas mehr Spaß als Food-Styling. Ich glaube das hat man auch an den letzten Fotos gesehen. Außerdem gibt es immer so viel zu tun, dass ich gar nicht oft zum Backen komme. Ich bewundere immer, all die tollen Food-Blogger die es schaffen, mehr als zwei Rezepte  pro Woche zu posten. Und die sehen alle auch immer noch so unverschämt lecker aus, dass man sie am liebsten sofort Nachkochen oder -backen möchte. Am Besten alle auf einmal. Es sollte mal jemand einen Lieferservice für Foodbloggerrezpte erfinden, wo man leckere gebrannte Mandel Cupcakes (wie hier) oder einen exotischen Glasnudel Hähnchen-Salat (klick) bestellen kann. Ich würde mir vermutlich jeden Abend etwas liefern lassen :D

Nun aber mal zu meinen Fotos. Gerade schaue ich aus dem Fenster und es ist wirklich alles grau, der Himmel, die Häuser, die Straße...