Dienstag, 12. November 2013

DIY # 8

Eeeendlich mal wieder etwas Selbstgebasteltes und dann auch noch so was praktisches wie eine Zettelbox. Das kann man doch immer gebrauchen, stimmt´s?


Das ist mit Sicherheit auch ein nettes, kleines Weihnachtsgeschenk. Über hübsche, selbstgemachte Dinge freut man sich doch immer am Meisten, wenn man weiß, der andere hat sich richtig viel Mühe gemacht und ist nicht nur kurz in ein Geschäft rein, um einen Gutschein zu kaufen (Ich habe nichts gegen Gutscheine, die sind auf alle Fälle besser, als Geld für Dinge auszugeben, die sich später als völlig überflüssig rausstellen oder den Geschmack des Beschenkten nicht treffen. Mit Gutscheinen kann man in der Hinsicht nichts falsch machen). Dennoch sind eine Tüte selbstgebackener Kekse oder ein Glas eigenhändig eingekochter Marmelade doch was feines. Und wie ihr so eine hübsche Zettelbox machen könnt, verrate ich euch jetzt. Die Inspiration dazu fand ich hier. Wobei ich sagen muss, als Geschenkverpackung finde ich das bestickte Geschenkpapier fast zu schade, da es doch recht zeitaufwendig ist.


Also ihr braucht, einfarbiges Geschenkpapier, Garn und natürlich eine passende Schachtel. Testet lieber vorher, ob die Zettel da auch rein passen.

Als nächstes schneidet ihr das Geschenkpapier in der passenden Größe ab, so dass es nachher nur noch um die Box darumgewickelt werden muss. Dann überlegt ihr euch ein Muster und malt es am Besten mit einem Bleistift leicht auf dem Papier auf. Dann geht es ans besticken. Wenn ihr damit fertig seid, bestreicht die Rückseite des Papiers mit Kleber und wickelt es um die Box. Lasst oben ruhig 2 cm Rand drüberstehen. Den könnt ihr nun an den Ecken einschneiden und nach innen klappen. So erhaltet ihr einen Schönen Rand.


Wie wäre es mit einem passenden Stiftebecher zu der Zettelbox? Eine Anleitung dazu findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen