Montag, 17. Februar 2014

Wassertropfen II

Ich hab es noch einmal versucht, den flüchtigen Moment eines ins Wasser fallenden Tropfens einzufangen und mir ist es beim zweiten Mal schon deutlich besser gelungen. Natürlich kann man durch fleißiges üben, die Fotos noch besser machen, aber ich finde sie teilweise schon recht ansehnlich.





Montag, 10. Februar 2014

2. Bloggeburtstag

Es ist unglaublich. Schon wieder ein Jahr vergangen und nun führe ich diesen Blog doch tatsächlich schon seit zwei Jahren. Ich hab dabei so viel gelernt. Meine Fotos sind immer besser geworden (ich trau mich schon gar nicht mehr die Fotos vom Anfang zu zeigen und hab deshalb auch schon einige Posts wieder gelöscht), ich hab durch das regelmäßige Lesen von anderen Blogs einen ganz neuen Blick auf die Fotografie im Allgemeinen und vor Allem auf das Inszenieren von Foodbildern gewonnen. Ich glaube ohne den Blog hätte ich nie so viele tolle Rezepte ausprobiert (man findet ja immer so tolle Inspirationen bei anderen Bloggern) und ich hätte auch nie meine Kochqualitäten so verbessern können ^^
Aber seht einfach selbst. Hier mein persönlicher, kleiner Jahresrückblick:

1. Reihe: Erdbeermilchshake, Erdbeer-Kokos Eis, Oliven Foccacia, Heidelbeer Pancakes 2. Reihe: Apfel-Zwiebel Flammkuchen, Maracuja-Kokos Torte, Zitronenlimonade 3. Reihe: Strawberry Cheesecake, Linsensuppe, Schoko-Kirsch Cupcakes    

 Die Rezepte findet ihr selbstverständlich alle in meiner Rezepteübersicht.

Eine bunte Mischung aus den Fotos vom ganzen Jahr.
 Hier seht ihr auch ein paar Urlaubsfotos (z.B. das 1. Bild oben links ist von Madeira).

Samstag, 8. Februar 2014

Lebkuchenwaffeln mit Kirschgrütze

Ich habe mal wieder mein Waffeleisen gezückt. Nach dem es letztes Jahr schon diese leckeren Kokoswaffeln gab, habe ich mich heute an einer etwas winterlicheren Variante mit Lebkuchengewürz versucht.



Ich finde ja Waffeln immer ganz toll, wenn sie noch knusprig, warm und dampfend aus dem Waffeleisen kommen. Außerdem sehen die Herzchen doch immer so süüüß aus, oder nicht? Vielleicht wäre das ja auch noch etwas zum Valentinstag für euch. Es ist nicht so aufwendig, wie ein Kuchen, schmeckt aber mindestens genauso gut!


Ihr könnt die Waffeln mit Kirschgrütze essen, so wie ich oder sie einfach mit Puderzucker bestäuben, oder wie wäre es mit Schokosauce oder einer Kugel Vanilleeis? Ihr seht, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesteckt. Wer nicht so faul ist, wie ich kann die Kirschgrütze auch selber machen, ich habe der Einfachheit halber, die aus dem Glas genommen.


Zutaten für ca. 10 Lebkuchenwaffeln mit Kirschgrütze:

125 g Butter
3 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 EL reines Kakaopulver
2 TL Lebkuchengewürz
1/2 Fläschchen Rum
ca. 1/4 l Milch
1 Glas Kirschgrütze

Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao unterrühren. Mit Milch und Rum zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann den Teig portionsweise im Waffeleisen goldbraun backen und mit der Kirschgrütze servieren.

Sonntag, 2. Februar 2014

Apfelküchlein

Es ist wirklich schon eeewig her, seid es hier den letzten Food-Post gab. Aber bevor nun die große Fastenzeit losgeht, kommen noch schnell ein paar sündhaft, leckere Rezepte.
Für mich sind Krapfen und Apfelküchlein zum Fasching, das was Plätzchen und Stollen zu Weihnachten sind. Man isst sie irgendwie nur einmal im Jahr und zwar immer zur selben Zeit und das dann in - nun ja ich will nicht sagen Massen, aber doch relativ viel.


Falls ihr also auch Lust habt euch für den nächsten Faschingsumzug zu stärken oder einfach zum Kaffee am Sonntagnachmittag, bekommt ihr jetzt das Rezept für diese wirklich leckeren Apfelküchlein.


Ihr braucht:
3 Äpfel
140 g Mehl
1 Ei
1/8 l Milch
1 Prise Salz
1-2 EL Rum


Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Aus den restlichen Zutaten einen glatten Teig herstellen. Die Äpfel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, in den Teig tauchen und in heißem Fett von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Mit Zimtzucker oder Puderzucker bestreuen und servieren.

Was ist euer liebstes Faschingsrezept? Habt ihr schon mal Krapfen selbst gemacht?

PS. die süßen Herzchen vom 1. Foto sind ein GIMP-Brush und die gibt´s hier.