Samstag, 8. Februar 2014

Lebkuchenwaffeln mit Kirschgrütze

Ich habe mal wieder mein Waffeleisen gezückt. Nach dem es letztes Jahr schon diese leckeren Kokoswaffeln gab, habe ich mich heute an einer etwas winterlicheren Variante mit Lebkuchengewürz versucht.



Ich finde ja Waffeln immer ganz toll, wenn sie noch knusprig, warm und dampfend aus dem Waffeleisen kommen. Außerdem sehen die Herzchen doch immer so süüüß aus, oder nicht? Vielleicht wäre das ja auch noch etwas zum Valentinstag für euch. Es ist nicht so aufwendig, wie ein Kuchen, schmeckt aber mindestens genauso gut!


Ihr könnt die Waffeln mit Kirschgrütze essen, so wie ich oder sie einfach mit Puderzucker bestäuben, oder wie wäre es mit Schokosauce oder einer Kugel Vanilleeis? Ihr seht, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesteckt. Wer nicht so faul ist, wie ich kann die Kirschgrütze auch selber machen, ich habe der Einfachheit halber, die aus dem Glas genommen.


Zutaten für ca. 10 Lebkuchenwaffeln mit Kirschgrütze:

125 g Butter
3 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 EL reines Kakaopulver
2 TL Lebkuchengewürz
1/2 Fläschchen Rum
ca. 1/4 l Milch
1 Glas Kirschgrütze

Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao unterrühren. Mit Milch und Rum zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann den Teig portionsweise im Waffeleisen goldbraun backen und mit der Kirschgrütze servieren.

1 Kommentar:

  1. Ohh lecker :)
    Da wünsche ich mir ganz schnell ein paar von her, ja?! ;D

    Alles Liebe
    Myri

    AntwortenLöschen