Dienstag, 8. April 2014

Saftig-Saurer Zitronenkuchen

Das heutige Kuchenrezept ist eines meiner liebsten. Ich habe es innerhalb von zwei Jahren gleich drei Mal gemacht, was bei mir ein eindeutiges Zeichen für den umwerfenden Geschmack ist. Normalerweise probiere ich nämlich lieber neue Rezepte aus, schließlich gibt es so viele köstliche Varianten, die alle gekostet und genossen werden wollen.






Der Zitronenkuchen passt perfekt in den Frühling, denn er ist super saftig, schmeckt erfrischend säuerlich und macht Lust auf den Sommer.
Am Wochenende hatten wir ein paar Gäste da und alle waren begeistert, da man deutlich den Unterschied zu gekauftem Zitronenkuchen schmeckt. Hier ist nämlich alles ohne Zitronenaroma gemacht, welches ich im übrigen gar nicht gerne esse.


Vielleicht wollt ihr euch über die Osterfeiertage auch ein wenig Urlaub auf den Teller holen. Wir haben beim Essen am Balkon gesessen und ich musste wirklich an einen schönen Sommertag in Spanien denken und an Zitronenbäume, die an staubigen Straßen stehen.


Das Rezept habe ich von hier. Ich schreibe es aber trotzdem noch mal auf.
Zutaten:

2 Bio-Zitronen
3 Eier
230 g Zucker
100 g Creme Fraiche
200 g Mehl
5 g Backpulver
75 g Butter
50 g Wasser


Von den Zitronen die Schale abreiben und den Saft auspressen.
Die Eier mit 180 g Zucker schaumig schlagen, bis die Masse dick und weisslich ist.
Die Creme Fraiche und Zitronenschale unterrühren, dann Mehl und Backpulver hinzugeben.
Die Butter schmelzen und gut vermengen.
In einer gefetteten Form bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 40 min backen. (Stäbchenprobe)
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, das Wasser mit 50 g Zucker aufkochen und den Zitronensaft dazugeben. Den Kuchen mit der Flüssigkeit tränken.
Wer möchte kann noch zur Deko 50 g weiße Schokolade schmelzen und mit einer Gabel verteilen.



Kommentare:

  1. Oooch sieht der lecker aus, Ich hätte gern ein Stück!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wie lecker der aussieht. Ich mag Zitronenkuchen total gern.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen