Donnerstag, 24. Juli 2014

Feldsalat mit Ziegenfrischkäsebällchen und Blüten

Uhh, ganz schön langer Rezeptname diesesmal. Feldsalat mit Ziegenfrischkäsebällchen und Blüten. Meine Variante ist zwar eher ein Beilagensalat, da er wirklich nur aus diesen drei Zutaten besteht, er kann aber auch als Hauptgericht erweitert werden. Zum Beispiel mit Tomaten und Gurke.


Die heutige Variante macht allein schon rein optisch wirklich was her und es dauert gerade mal fünf Minuten, bis dieser Salat servierfähig ist.
Die Blüten habe ich selber getrocknet, denn ich habe essbare Blüten auf meinem Balkon gezüchtet und ich bin wirklich ganz verliebt in diese hübschen, knalligen Farben. Und keine Sorge, es schmeckt eigentlich gar nicht nach Blüten. Ich finde sie haben kaum einen Eigengeschmack sind also wirklich mehr was für die Optik.
Ein weiteres Rezept mit essbaren Blüten findet ihr hier.


Für drei Beilagensalate wascht ihr 150 g Feldsalat und verteilt ihn auf drei Tellern. Den Salat mit Joghurtdressing anmachen (ich habe ein fertiges Dressing aus dem Supermarkt verwendet). 100 g Ziegenfrischkäse in sechs Portionen aufteilen. Mit den Händen zu Kugeln formen und diese in 2 El getrockneter Blüten wälzen. Auf jedem Salat zwei Bällchen verteilen.




Kommentare:

  1. Das hört sich ja richtig gut an! Muss ich unbedingt demnächst ausprobieren :-)
    LG Leonie
    http://ddamaleone.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Die Ziegenfrischkäsebällchen sehen echt toll aus. Die Blüten geben echt was her ;)
    Grüße, Jana

    AntwortenLöschen