Donnerstag, 31. Juli 2014

Roses

Momentan komme ich gar nicht richtig zum Durchatmen und das merkt man auch auf dem Blog. Ich habe kaum noch Zeit für längere Backorgien. Deshalb gibt es mehr Rezepte, die schnell gehen und die ich auch wirklich im Alltag zum Mittag- oder Abendessen mache. Obwohl so ein Salatinspirationen, die nicht das Hüftgold fördern, sind ja zur Abwechslung auch nicht schlecht oder? :)

Jedenfalls habe ich auch nicht so viel Zeit zum Fotografieren, wie ich gerne hätte. Regelmäßig, wenn ich den Sonnenuntergang fotografieren will kommt etwas dazwischen. Entweder klappt es bei mir nicht oder es kommt ein Gewitter. Und darauf zu warten, bis ich einmal einen Blitz perfekt aufs Bild bekomme, dafür habe ich nun wirklich keine Zeit. Nach fünfminütigem angespannten warten auf den nächsten Blitz, drehe ich mich einmal kurz weg und eine Nachricht am Handy zu beantworten und was passiert? Natürlich blitzt es in genau diesem Moment. Eh klar.

Die Rosen waren da nicht so störrisch und hatten auch nichts dagegen sich schön in Szene setzten zu lassen. Die Bilder hatte ich nach drei Minuten im Kasten und tadaaa: Hier kommen sie:




1 Kommentar:

  1. haha deine blitzsituation kommt mir sehr bekannt vor

    und danke ja, ist ne doppelbelichtung ;)

    AntwortenLöschen