Mittwoch, 24. September 2014

French Cuisine


In meinem ersten Post über Paris, möchte ich euch ein paar Restaurants vorstellen. In Paris kann man sich kulinarisch gesehen, wirklich verwöhnen lassen. Hier gibt es alles was das Herz höher schlagen lässt. Tarte Tatin, Mousse au Chocolat, Créme Brúlée, Tarte au Citron, Crépes und natürlich Macarons.


Ich hoffe euch läuft auch schon das Wasser im Mund zusammen, bei mir ist das jedenfalls gerade der Fall.
Als erstes fange ich mal mit den Macarons an. Wir haben ziemlich viele probiert und ich musste feststellen, das die teureren, von den berühmten Macaronsherstellern leider auch die besseren waren.


Die Macarons von Ladurée sind einfach nur zu empfehlen. Wir haben dort noch die Sorte Salted Caramel probiert, die es leider nicht mehr bis aufs Foto geschafft hat :D Außerdem gab es noch eine Mini Tarte au Citron, welche ebenfalls sehr zu empfehlen ist.


Als nächstes wurden welche in Montmatre gekauft (linkes Bild), die waren aber bei weitem nicht so gut, wie die von Pierre Hermé. Und wenn ihr schon mal mit der Metro bis zur Station Opéra gefahren seid, denn dort befindet sich der Laden von Pierre Hermé, dann könnt ihr gleich noch den Galeries Lafayette einen Besuch abstatten.
Allein der Anblick von innen lohnt sich schon und wer Zeit hat, kann gerne bis ganz oben, auf die Dachterasse fahren und den Ausblick über die Dächer von Paris genießen.



Als nächstes möchte ich euch noch die Créperie de Plougastel empfehlen. Die Crépes sind wirklich nicht zu vergleichen mit denen, die man bei uns am Volksfest bekommt. Ich glaube ich kann jetzt nie wieder so ein Imbisscrépe essen, nachdem ich die echten probiert habe. Die Crépes sind richtig knusprig und wir hatten eines das mit Apfel und Salted Caramel gefüllt war. Auf dem Foto seht ihr noch eine Galette, die ich probiert habe. Die werden aus Buchweizenmehl gemacht und sind ebenfalls sehr knusprig. Gefüllt war die Galette mit Ei, Zwiebeln und Bacon.


So zum Abschluss noch ein paar Fotos von Brasserien und deren Köstlichkeiten, an denen wir vorbeigekommen sind.




Kommentare:

  1. Hmm ich beneide dich so sehr! Bei jedem einzigen Bild könnte ich gerade zuschlagen. Lecker, lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Ohje. Ich ar gerade eben erst in Stockholm (und da gibt es auch eine Laduree-Filiale) und kann ein Lied von teurem Essen singen ;)
    Aber wie Stockholm so sehen auch deine Parisbilder nach einer zauberhaften Stadt aus. Leider war ich noch nie dort.
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, super Bilder und jetzt hab ich grad einen furchtbaren Hungeranfall - woran das wohl liegen mag!
    Tolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Paris ist einfach wunderschön und deine Fotos bringen das sehr gut zur Geltung :) Ich würde jetzt am liebsten meine Koffer packen und gleich wieder los!
    Liebe Grüße Claire

    AntwortenLöschen