Samstag, 27. September 2014

Unforgettable Places # 18

Nachdem mein letzter Unforgettable Place Regensburg war, wird es jetzt Zeit für den versprochenen Reisebericht über Paris. Ich muss dazu sagen, dass wir wirklich Glück mit dem Wetter hatten. Bei unserer Abreise in Deutschland waren es gerade mal 15 Grad und in Paris durften wir noch einmal den Sommer bei Temperaturen um die 26-28 Grad genießen. Da wir mit so einem tollen Wetter gar nicht gerechnet haben und eher wärmere Sachen eingepackt haben, "musste" ich mir dann dort einen Rock kaufen, den ich auch sofort angezogen habe.






Beginnen wir unsere kleine Sightseeingtour im Montmatre - dem Künstlerviertel. Hier befindet sich auch die wunderschöne Sacré Coeur. Ich empfehle euch diese am Besten bei Sonnenuntergang zu besichtigen und dann auf den Stufen sitzend, den Blick über die Stadt zu genießen.




Auf jeden Fall einen Besuch wert ist Notre-Dame. Beim Aufgang auf den Turm, steht zwar immer eine riesige Schlange an, aber die Aussicht und vor Allem der Blick auf die Wasserspeier lohnt sich wirklich. Ich bin immer noch richtig vernarrt in die Wasserspeier.




Dann haben wir uns den Grand Palais und den Petit Palais von außen angesehen, wobei wirklich Petit ist in Paris nichts.


Wirklich ans Herz legen möchte ich euch die Pont Alexandre III. Sie war mein persönliches Highlight und deshalb folgt jetzt auch eine Bilderflut. Bekannter ist zwar die Pont Neuf, was übersetzt neue Brücke heißt, hierbei handelt es sich aber tatsächlich um die älteste Brücke in Paris. Viel schöner ist aber die Pont Alexandre III - seht selbst.



Sehr bekannt ist auch der Place de la Concorde, der 2. größte in ganz Frankreich übrigens.



Ein Besuch beim Eiffelturm dar selbstverständlich auch nicht fehlen. Am schönsten ist er aber, abends wenn es dunkel ist. Zu jeder vollen Stunde fängt er an zu glitzern, ein wirklich atemberaubender Anblick.


Zum Schluss noch ein paar Shoppingtipps. Im Forum des Halles, einem Einkaufszentrum, bieten sich viele Möglichkeiten zum Einkaufen. Auch ringsherum sind viele tolle Geschäfte, so bin ich zum Beispiel fündig geworden im NAF NAF und im CAMAIEU.


Mehr gibt es dann in Teil 2. Ihr dürft gespannt sein. Hier noch zum Abschluss der Blick aus unserem Hotelzimmer.

Kommentare:

  1. Ach, was für traumhafte Bilder! Und dass du Ärmste dir dort einen Rock kaufen musstest, find eich wirklich ganz ganz furchtbar. traurig sowas. Und dann auch noch einen aus Paris, die ja bekanntlich von Mode gar nix verstehen.. ;)
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Fotos :-) Ich freue mich schon, nächstes Jahr fahre ich auch hin! :)

    Würde mich über Gegenbesuch freuen :)
    Liebe Grüße,
    Linda ♥
    http://iwanttobewithyoooou.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder von Paris!! Bisher war ich in Paris nur im Winter :-) Unglaublich, wie kalt es dann ist!! Irgendwann schaffe ich es auch mal, Paris im Frühling oder Sommer zu besuchen. Empfehlenswert ist auch das Viertel "Le Marais"!!

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen