Freitag, 19. Dezember 2014

Ein Winterwald aus Lebkuchen


Heute seht ihr Teil zwei meines Backwochenendes: Lebkuchen. Ich finde ja die gehören zu Weihnachten, wie Popcorn zum Kino. Lebkuchen kann man super gut in Tüten packen und verschenken (siehe Foto weiter unten) oder wenn ihr vor dem Backen ein etwas größeres Loch stecht, kann man auch prima eine Schnur durchziehen und sie als Baumschmuck verwenden. Oder man macht so hübsche Tannenbäume wie ich hier.


Dafür den Teig in vier unterschiedlich großen Sternenformen ausstechen und nach dem Backen versetzt übereinander stapeln. Ich habe die einzelnen Sterne noch mit etwas Zuckerschrift in der Mitte fixiert. Und zum Schluss nur noch mit ordentlich Puderzucker bestäuben.
Oder ihr macht Schneeflocken. Ich habe sie mit Zuckerschrift verziert. Die müsst ihr aber mindestens eine Stunde an der Luft trocknen lassen.


Mir hat das Backen und Verzieren der Lebkuchen wirklich sehr viel Spaß gemacht. Und das ist nicht immer so. Oft klebt der ausgerollte Teig so sehr auf der Tischplatte oder wird einfach nicht weniger egal wie viele Bleche man schon gebacken hat, das es zum Haare raufen ist. Aber die Lebkuchen waren wirklich erstaunlich unkompliziert.



Das ursprüngliche Rezept habe ich von hier. Da ich es leicht abgewandelt habe, schreibe ich es aber noch einmal auf.

Zutaten für Lebkuchen:

250 g Honig
80 g brauner Zucker
150 g Butter
500 g Dinkelmehl
100 g gehackte Mandeln
2 TL Orange Back
10 g reines Kakaopulver
1 Ei
1 Pck. Backpulver
3 TL Lebkuchengewürz


Honig, Butter und Zucker in einem Topf unter Rühren erwärmen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Dann die Masse beiseite stellen.

Übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und kurz vermischen, dann die Honigmasse hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig über Nacht im Kühlen stehen lassen.

Den Teig 30 min vor dem Verarbeiten bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Ein wenig Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig einen halben Zentimeter dick ausrollen Beliebige Formen ausstechen und bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 15 min backen.

Die Lebkuchen auf einem Gitter erkalten lassen und danach verzieren.

Kommentare:

  1. Lebkuchen gehört zu Weihnachten wirklich dazu! Deine kleinen Bäumchen sehen sehr niedlich aus :)
    Ganz lieben Gruß,
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Die Bäumchen sehen ja echt toll aus!

    AntwortenLöschen