Mittwoch, 10. Dezember 2014

Vegane Schoko-Orangencreme mit Himbeeren

Es gibt mal wieder ein veganes Rezept, welches sich meiner Meinung nach sehr gut als Weihnachtsdessert eignet. An den Feiertagen wird ja meist ohnehin immer sehr viel gegessen, sodass man nach dem Mittagessen schon relativ satt ist und vermutlich kein Stück Kuchen oder Torte mehr herunterbekommt. Ich finde daher immer leichte Desserts wie ein Sorbet, Joghurt oder eben eine Schokoladencreme am Besten. Wenn es dann noch kombiniert wird mit feinem Orangenaroma, ist Weihnachtsstimmung garantiert.


Wer sich nicht traut seiner Verwandtschaft ein veganes Dessert unterzujubeln, für den hätte ich noch einen Himbeer-Quark als Alternative. Oder lieber einen Haselnuss Feige Joghurt mit Orangen?
Sehr weihnachtlich finde ich ebenfalls das vegane Bananenbrot mit Wallnüssen. Gebt einfach noch einen Teelöffel Zimt in den Teig und schon ist es perfekt geeignet für die Adventstafel. Wobei das ist ja schon wieder Kuchen und den wollten wir ja gerade nicht. Also zurück zur Schoko-Orangencreme mit Himbeeren. Übrigens hat keiner meiner Testesser den Tofu rausgeschmeckt - die haben ganz schön große Augen gemacht, als ich ihnen erzählt habe, dass sie gerade ein veganes Dessert gegessen haben - Hihi.


Zutaten für 3 Gläser:

300g Seidentofu
100g Zartbitterschokolade
1 TL  Orange Back (oder die geriebene Schale einer halben Bio Orange)
1 - 2 EL Agavendicksaft
2 TL reines Kakaopulver
100g Himbeeren (frische oder TK)
1 EL Agavendicksaft
2 gehäufte TL Stärke



Die Schokolade in Stücke brechen und schmelzen. Den Tofu in eine Schüssel geben. Unter die geschmolzene Schokolade das Orange Back geben. Dann die Schokolade unter Rühren zu dem Tofu geben - dabei schnell sein, da die Schokolade wegen dem kühlen Tofu relativ schnell wieder fest wird. Agavendicksaft und Kakaopulver hinzugeben und die Creme auf 3 Gläser verteilen.
Die Himbeeren mit etwas Wasser zum Kochen bringen. Mit einem Löffel zerdrücken und mit Agavendicksaft süßen. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und unter Rühren zu den köchelnden Himbeeren geben. Wenn die Masse anfängt dicker zu werden, die Himbeeren über der Schoko-Orangencreme verteilen.

1 Kommentar:

  1. Sieht verdammt lecker aus! Ich finde vegane Ernährung unglaublich interessant. Ich glaube nur leider, dass ich das als richtigen Lebensstil nie und nimmer halten könnte. Allerdings versuche ich weniger oft Fleisch zu essen und baue hin und wieder Veggiedays als "Mottotage" in meinen Alltag mit ein. Das Rezept würde sicher super passen. Das von dem Bananenbrot werde ich auch gleich etwas genauer unter die Lupe nehmen.

    Beste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen