Sonntag, 18. Januar 2015

Bratäpfel wie bei Oma


Etwas verspätet, aber besser spät als nie, kommt mein Rezept für Bratäpfel. Ich finde Bratäpfel sind etwas sehr traditionelles und ich mag sie auch am liebsten mit den klassischen Zutaten: Rosinen, Mandeln, Zimt und Vanillesauce. Meine Oma hat sie früher immer gemacht, bis ich das Kommando in der Küche übernommen habe und nun lade ich sie immer zu uns daheim zum Bratapfelessen ein. Eigentlich sollte man viel mehr Rezepte von Oma nachmachen. Ich denke ich muss mir mal ein paar ihrer Backbücher ausleihen und reinschnuppern.
Falls ihr gerne Bratäpfel esst, verratet mir doch mit was ihr sie gerne füllt.


Ich finde Bratäpfel sind eine fotografische Herausforderung - genauso wie Nudeln. Sie sind einfach schrecklich unfotogen. Durch das Backen verliert die Schale leider ihre leuchtende Farbe und das Licht ist momentan auch nicht das Beste, um da noch etwas aufzubessern. Aber dafür schmecken sie wirklich umso besser.


Rezept für 4 Bratäpfel:

4 Äpfel (am Besten Boskoop)
4 EL Rosinen
3 EL Rum
3 EL gehackte Mandeln
1 TL Lebkuchengewürz (Alternativ: 1 TL Zimt)
1 EL Honig
etwas Apfelsaft

Zum Servieren:

1 Pck. Vanillesauce
250 ml Milch


Die Rosinen am Besten über Nacht im Rum einweichen, mindestens aber für eine Stunde. Die Äpfel waschen und mit einem Apfelkernausstecher das Kerngehäuse entfernen.
Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett so lange rösten, bis sie leicht braun werden. Die abgetropften Rosinen mit den Mandeln, Honig und Lebkuchengewürz mischen.
Die Äpfel damit füllen und in eine Auflaufform stellen. In die Form etwas Apfelsaft gießen, bis der Boden bedeckt ist.
Dann bei 180° Ober/Unterhitze 30-35 min backen.

In der Zwischenzeit die Vanillesauce nach Packungsanleitung mit der Milch zubereiten. Die fertigen Bratäpfel mit der Vanillesauce übergießen und servieren.

Kommentare:

  1. Ich bin da ganz deiner Meinung - die klassischen Bratäpfel mag ich auch am allerliebsten! Für mich darf es Bratäpfel gerne auch außerhalb der Weihnachtszeit geben. Solange es noch kalt und ungemütlich ist, sind sie ein gern gesehener Gast auf meinem Tellerchen :)
    Viele liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhh ich liebe Bratäpfel!
    Am besten mit Vanillesauce und Zimtwaffeln...
    Es gibt im Winter einfach nix besseres!
    Danke für das tolle Rezept :-)

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich tolles Rezept. Leider habe ich es über die Weihnachtszeit nicht geschafft Bratäpfel zu machen, desshalb werde ich es Nachholen und dein Rezept mal probieren.
    Bin schon gespannt, was du zu meinen Cupcakes sagst! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhh lecker, ich liebe Bratapfel!!! ♥
    Ja, ein Fotobuch mit deinen Rezepten wäre ja wirklich ne coole Idee.. Aber dafür braucht man natürlich auch nochmal deutlich länger als für ein "einfaches" Fotobuch.
    Ich bastel meine Blumenkränze nicht selbst, nein :D Ich kaufe die meist irgendwo. Manche Dinge kann ich zwar gut basteln und mag ich auch zu basteln (zum Beispiel Gutscheine) aber auf manche Dinge habe ich einfach keine Lust und dazu gehört solche Dinger basteln und sowas wie Nähen, ...
    Wobei das eigentlich ziemlich cool wäre, wenn man das selber könnte :)
    Liebe Grüße
    Lea
    Lichtreflexe
    facebook

    AntwortenLöschen