Dienstag, 15. September 2015

Unforgettable Places # 22 - Stockholm

Wie ihr wisst, war ich für ein paar Tage in Stockholm und auch wenn das Wetter nicht immer ideal war und ich des öfteren nasse Füße hatte, so kann ich euch die Stadt doch nur ans Herz legen. Allein das viele Wasser und das Hafenflair fand ich toll!



Ich gebe euch nun einen kleinen Überblick über die Stadt und die Sehenswürdigkeiten. Wir fangen mit unserem Rundgang am Kulturhuset, dem Kulturzentrum, an.


Weiter geht es Richtung Gamla stan. Hier begegnet euch zunächst das Riksdagshuset, also das Reichtagsgebäude (links auf dem ersten Foto). Rechts daneben seht ihr die Riddarholmskyrkan aufragen.
Auf dem letzten Foto ist das Stadshuset - das Rathaus. Hier lohnt es sich auf den Turm zu steigen, denn von dort oben hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt. Ebenfalls kann ich euch eine Führung durch die Räumlichkeiten empfehlen. Dort könnt ihr z.B. den goldenen Saal oder die blaue Halle betrachten. In letzterer findet alljährlich das Nobelbankett statt.

Links auf dem Foto ist meine beste Freundin, rechts bin ich.


Weiter geht´s durch Gamla stan, die Altstadt und ihre bezaubernden kleinen Gässchen. Hier findet ihr viele kleine Läden und zahlreiche Restaurants. Von hier aus gelangt man direkt zum Hafen.




Weiter geht es nach Södermalm, wo ihr unbedingt entlang der Fjällgatan laufen solltet. Das ist eine Aussichtstraße die einen super Blick über die Stadt verspricht. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Fotografiska, in dem wechselnde Fotografieausstellungen drin sind.


Langholmen ist ebenfalls einen Abstecher wert. Das ist eine relativ kleine Insel, auf der es sogar einen Mini-Strand-Abschnitt gibt.



Außerdem waren wir noch im Millesgarden, einem Skulpturenpark.


Da es an Fotos den Rahmen sprengen würde, hier noch ein paar Tipps, wo ihr hingehen solltet. Das Stockholmer Schloss (Kungliga Slottet) mit seiner Schatzkammer ist definitiv einen Besuch wert.
Genauso wie Djurgarden, eine kleine Insel auf der sich zahlreiche Museen befinden.
Wir hatten uns für drei Tage die Stockholm Card gekauft, mit der man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann, so wie freien Eintritt für viele Sehenswürdigkeiten erhält z.B. auch für die meisten Museen auf Djurgarden.


Zum Abschluss noch ein Food-Foto, denn ohne geht es nicht :D Ganz super lecker sind die Chokladbollar, sowie die Kanelbullar (schwedische Zimtschnecken). Außerdem habe ich selten so viele tolle Kochbücher gesehen, wie in Stockholm. Leider waren sie alle auf schwedisch, sodass ich nichts lesen konnte...

In Teil zwei werde ich euch von unserem Ausflug in die Schären Fotos zeigen.

Kommentare:

  1. Hach, Fernweh!
    Ich glaube, ich muss morgen eine große Portion Cinnamon Roll Overnight Oats essen, damit der Schweden-Entzug nicht zu groß wird ;) hihi
    Liebste Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  2. wundervolle impressionen
    da bekommt man fernweh :>

    AntwortenLöschen
  3. Ah, ich liebe Stockholm und will unbedingt wieder mal hin. Deine Fotos sehen auch wirklich cool aus!

    AntwortenLöschen
  4. Hachja. Stockholm steht auf jeden Fall mal auf meiner to-go-Liste! :D

    AntwortenLöschen