Mittwoch, 4. November 2015

Unforgettable Places # 24 - Edinburgh & Anstruther

Endlich komme ich dazu einen Teil der Schottlandfotos zu zeigen. Es sind so viele. Ich glaube ich mache noch mindestens zwei andere Posts. Einen über die Highlands und einen über die Isle of Skye (mein persönliches Highlight).


Heute dreht sich aber erst mal alles um die Städte, die wir besichtigt haben. Und zwar die Hauptstadt von Schottland - Edinburgh (wird übrigens von den Einheimischen Edinbarra ausgesprochen) und ein süßes Fischerdorf namens Anstruther.


Beginnen wir mit dem Calton Hill, das ist der Hügel, mit den griechischen Säulen auf dem nächsten Foto. Von dort oben hat man eine wunderbare Aussicht über Edinburgh.


Hier gleich mal ein paar bedeutende Sehenswürdigkeiten auf einen Blick. Das berühmte Edinburgh Castle, das Balmoral Hotel (berühmt für seine Uhr, die 2 Minuten vorgeht, damit niemand seinen Zug verpasst) und das Scottish Monument.

 

Weiter geht es mit der National Gallery, in der der Eintritt, wie in den meisten Museen frei ist. Sehr empfehlen kann ich euch noch The Writer´s Museum. Und die St. Giles Cathedral auf der Royal Mile sollte man auch nicht verpassen.


Wo wir schon auf der Royal Mile sind. Mimi´s Bakehouse ist definitiv einen Besuch wert.


Nicht verpassen sollte man auch die spektakuläre Forth Bridge, die über den Firth of Forth führt. Das ist die rote Stahlbrücke, die als Eisenbahnbrücke dient. An manchen Tagen überqueren diese bis zu 300 Züge. Die andere Brücke auf dem 2. Foto ist für die Autos.


Als nächstes zwei Fotos von Anstruther. Dort sieht es wieder völlig anders aus, als in Edinburgh, aber mir gefällt die Hafenatmosphäre. Wir sind von dort aus weitergefahren nach St. Andrews. Da die Stadt aber nicht zu meinen persönlichen Highlights gehört (genauso wie im übrigen Loch Ness), lasse ich die Fotos von dort weg. Wer sich aber mehr als ich für alte Ruinen (dort gibt es die Ruine einer sehr berühmten Kathedrale) und alte Universitäten (die in St. Andrews ist nach Oxford und Cambridge die dritt älteste in Großbritannien) begeistern kann, wird sicherlich auf seine Kosten kommen. Außerdem ist St. Andrews die Heimat des Golfs (Home of Golf).

Zum Abschluss noch eine kleine Übersicht über unser Essen in Schottland. Ich habe es mir nicht nehmen lassen, Jamie Oliver´s Italian Diner in Edinburgh zu besuchen. Es lag praktischerweise nur 5 Minuten Fußweg von unserem Hotel entfernt. Wir mussten zwar reservieren, um einen Tisch zu bekommen, aber es lohnt sich definitiv. Das Essen war so gut! Ganz besonders der Nachtisch. Ich hatte einen Lemon Meringue Cheesecake - der beste meines Lebens (zu sehen auf dem untersten Foto rechts).

1. Reihe: Fudge und Schaufenster einer Bäckerei; 2. Reihe: Ein Himbeer-Blaubeer Scone und Kürbistortellini; 3. Reihe: Jamie´s Italian und der Lemon Meringue Cheesecake

Kommentare:

  1. Wow, das ist ein sehr schöner Post, der schon wieder Fernweh auslöst! Ich war noch nie auf der Insel, aber ich hab mir auf alle Fälle vorgenommen, diese mal noch zu besuchen.
    Und ich habe hier auch noch ein bisschen rumgestöbert, du hast einen sehr schönen Blog und ich mag deinen Schreibstil total...du bist jetzt um einen Leser reicher ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. sorry, den ersten Kommentar musste ich gerade noch einmal löschen...
    wie schön, nach Edinburgh würde ich auch gerne mal!! Tolle Fotos hast du gemacht, die gefallen mir sehr gut!!
    Generell hab ich mich gerade mal durch deine letzten Posts durchgeblickt und hab schon wieder einige neue Rezepte gefunden die mir gefallen :D Ich glaub, demnächst kann ich einen Ordner machen, in dem deine Rezepte drin sind, so viele kommen da bald zusammen :D:D
    Liebe Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schöner Artikel über meine absolute Lieblingsstadt und das Land, in dem ich gern leben würde. :-) Ich war schon öfter in Schottland, habe einiges gesehen und hatte sogar das Glück, dort mal eine längere Konferenz zu haben. Es ist einfach traumhaft und deine Bilder schicken mich gleich wieder gedanklich dorthin.
    Liebe Grüße, Becky

    AntwortenLöschen