Mittwoch, 2. Dezember 2015

Meine Kameraausrüstung

Ihr wolltet es sehen und hier ist es: Mein inzwischen doch ganz beschauliches Equipment für meine Spiegelreflex. Es steht ja bald Weihnachten vor der Tür und vielleicht überlegt der ein oder andere von euch noch mit einem neuen Objektiv, dass er sich wünschen soll. Ich hoffe ich kann euch mit dem Post bei eurer Entscheidung ein wenig behilflich sein.



Also fangen wir mal an mit den Basics. Ich fotografiere mit einer Canon EOS 600 D und bin damit wirklich sehr zufrieden. Gerade zum Einsteigen ist es ein ausgezeichnetes Modell, später kann es ja mal eine 6D werden, aber das ist für mich im Moment finanziell noch nicht drin.


Zuerst die Objektive. Da wäre zum einen das Kit-Objektiv EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 III das standarmäßig beim Kauf der Spiegelrelfex mit dabei ist. Es eignet sich sehr gut für den Urlaub. Ich hatte bisher immer nur dieses eine dabei, weil es mir im Urlaub zu anstrengend ist, die Objektive zu wechseln.


Dann ebenfalls ein Klassiker: das 50mm 1:1.8 II Festbrennweitenojektiv. Ich denke, das haben auch sehr viele von euch, weil es relativ günstig ist und wirklich ein super schönes Bokeh zaubert, dank einer Blende von 1.8. Ich nehme es für sämtliche meiner Food-Fotos her und kann es euch auf jeden Fall empfehlen!


Als nächstes das EF-S 55-250mm 1:4-5.6 IS STM Tele-Zoomobjektiv , welches ich gerne bei Fotoshootings verwende oder in der Natur um Vögel oder andere Tiere zu fotografieren, da man hier richtig schön nah ranzoomen kann.


Ganz neu eingezogen ist das 18-135mm 1:3.5-5.6 IS STM Zoomobjektiv, da ich in meinem letzten Urlaub leider mein Kit-Objektiv zerkratzt habe (eigene Schusseligkeit, hab vergessen den Objektivdeckel draufzumachen und bin, wirklich nur ganz leicht, gegen eine Mauer gestoßen, das hat aber schon gereicht für einen Kratzer). In Zukunft wird dieses also mein Urlaubsobjektiv sein und ich freue mich sehr, da ich damit näher heranzoomen kann, als mit dem Kit, aber dafür ist es auch fast doppelt so schwer. (Das finde ich ist im Urlaub sowieso immer so ein leidiges Thema. Geht es euch auch so, dass ihr nach einem ganzen Tag Spiegelreflex rumschleppen immer eine Genickstarre kriegt?)



Nun zum Zubehör. Hier habe ich zahlreiche Filter, wobei ich die von einem Bekannten geschenkt bekommen habe. Gekauft hätte ich mir davon wohl nur den Pol-Filter, der wirklich sehr praktisch sein kann, da er Spiegellungen reduziert z.B. im Zoo bei Glasgehegen oder bei Fotos aus dem Autofenster. Außerdem erhöht er den Kontrast bei Landschaftsaufnahmen und schützt das Objektiv. (Ja, ja, wenn ich den Pol-Filter nicht daheim vergessen hätte, dann hätte ich jetzt auch keinen Kratzer im Kit-Objektiv. Also seid schlauer als ich und vergesst den Pol-Filter nicht zu Hause!)



Dann habe ich noch Makrolinsen, da ich vor Allem in meiner Anfangszeit als Fotografin, mich sehr für die Makrofotografie interessiert habe. (Wassertropfen auf Pflanzen, Marienkäfer, Spinnennetze, das ganze Spektrum eben.) Natürlich sind sie nicht so gut wie ein richtiges Makroobjektiv, aber gerade für den Einstieg sind sie sehr zu empfehlen und extrem günstig in der Anschaffung.


Dann habe ich mir noch Ringadapter angeschafft, damit ich sämtliche meiner Filter und Makrolinsen auf allen Objektiven anbringen kann. Die Ringadapter sind ebenfalls nicht teuer und ich finde sie lohnen sich, weil ich mich nicht auf ein Objektiv einschränken mag und es schätze, Filter und Makrolinsen auf allen anbringen zu können.

So ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen und wenn ihr noch Fragen habt, dann fragt mich bitte.
Ich hätte übrigens gleich mal eine Frage an euch: Ich würde mir gerne einen externen Blitz anschaffen, habt ihr Empfehlungen?

Kommentare:

  1. Ich glaube kaum ein Objektiv sieht man im Internet und auf Blogs so viel wie das 50mm. ;) Ist aber auch wirklich ein tolles Teil und war jahrelang mein Liebling (bevor eben Profizeug angebracht war).

    Deine Idee mit den Rahmen finde ich auch sehr hübsch. So was ähnliches plane ich hier in meinem Zimmer auch.

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  2. oh wie toll, das ist eine schöne Verwendung für Weihnachtskarten! Ich nehme mir das auch jedes Jahr vor, aber dann ist so schnell wieder Weihnachten und dann wird es nie was ;)
    ich find deine Ausrüstung super :) habe auch eigentlich alle Objektive die du gezeigt hast :D Und Makrolinsen hatte ich auch ganz lange und hab sie viel genutzt :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir :)
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    AntwortenLöschen