Samstag, 26. März 2016

Dinkelbrötchen und veganer Schokocremeaufstrich

Ofenwarme, knusprige Dinkelbrötchen und ein gesunder Schokobrotaufstrich aus Datteln und Cashewmus sind der perfekte Start in den Tag. Natürlich nichts für unter der Woche, denn die Hefe in den Semmeln will ihre Zeit zum gehen haben. Aber für ein verlängertes Frühstück oder zum Brunch sind sie perfekt.


Auch für den Osterbrunch mit der Familie sind sie super geeignet, wenn man neben dem ganzen süßen Gebäck, auch etwas gesundes haben möchte. Wie passend, dass auf Tastesheriff das heutige "Ich back´s mir"-Thema Familienbrunch lautet.


Wir mussten den diesjährigen Osterbrunch schon vorziehen, da ich mich heute auf den Weg nach Wien mache, wo ich die nächsten Tage verbringen werde. Ich bin schon sehr gespannt auf die Stadt und natürlich wird es dazu dann auch wieder einen Unforgettable Places Post geben.


Bei uns gab es die letzten Jahre zum Brunch das Schoko- & Rosinenbrioche, sowie den Eierlikörgugelhupf. Dieses Jahr, wie gesagt, wollten wir es etwas gesünder angehen. Nachdem die Dattelpralinen so unglaublich lecker waren, dachte ich mir, ich probiere noch ein anderes Rezept mit Datteln aus.
So entstand der Schokocremeaufstrich, der von der Konsistenz her etwas zäher als z. B. herkömmliches Nutella ist, dafür kommt er aber ohne zusätzlichen Zucker aus und besteht nur aus drei Zutaten: Reines Kakaopulver, Cashewmus und Datteln. Also wieder recht simpel zu machen.


Die Dinkelbrötchen kann ich euch auch nur empfehlen, weil sie bis auf die Wartezeit beim gehen, in der man ja etwas anderes machen kann, wirklich schnell gemacht sind. Wer aber nicht so gerne mit Hefe bäckt, der kann gerne mal meine Dinkel-Quark-Semmeln probieren. Die sind wirklich ruck-zuck fertig und somit auch für Langschläfer geeignet.


Zutaten für 10 Dinkelsemmeln:

500 g Dinkelmehl Type 1050
2 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
300 ml lauwarmes Wasser

Die trockenen Zutaten miteinander vermengen. Wasser hinzugeben und verkneten. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig noch mal kurz durchkneten und daraus zehn Semmeln formen. Diese auf das Backpapier setzen und nochmal für 20 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Ofen auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Semmeln im vorgeheizten Backofen 20 Minuten lang backen.


Zutaten für den veganen Schokocremeaufstrich:

180 g entsteinte Datteln
250 g Cashewmus (oder Mandel-, oder Erdnussmus)
2 gehäufte EL reines Kakaopulver

Alle Zutaten in einen Mixer geben und solange mixen, bis eine zähe, homogene Masse entstanden ist.


Ihr Lieben, hiermit verabschiede ich mich nach Wien und wünsche euch ein zauberhaftes Wochenende und natürlich frohe Ostern!

Kommentare:

  1. Tolles Rezept, selbstgemachte Brötchen sind was tolles. Die ganze Wohnung riecht dann so lecker. Den Aufstrich muss ich auch unbedingt mal probieren, so simple, das gefällt mir!
    Liebe Grüsse.
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt kaum was besseres, als wenn die ganze Wohnung nach frischen Brötchen duftet, oder? :)

      Löschen
  2. Dir auch ein schönes Osterwochenende:)
    Die Brötchen sehen lecker aus und der Aufstrich ist bestimmt ein Traum.
    Ich mache meinen Teig für die Frühstücksrotchen oft schon am Abend und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank gehen. Dann geht es am Morgen echt fix.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit über Nacht ist eine gute Idee, die auf jeden Fall Zeit spart. :) Das muss ich auch mal ausprobieren.

      Löschen
  3. Das sind ja zwei super coole und total cshnelle Rezepte. Ich hab noch Datteln von den Müsliriegeln übrig, da werd ich deine Schokocreme auf alle Fälle mal testen :)
    Genieße Wien!

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist das wirklich eine gute Möglichkeit, um die letzten Datteln aufzubrauchen. ;)

      Löschen
  4. Ooh, der Schokoaufstrich, mmh <3 Und die Semmelchen sehen auch superlecker aus! Viel Spaß in Wien, eine tolle Stadt :)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, den habe ich. Heute geht's weiter mit Sightseeing. :D Warst du auch schon mal in Wien?

      Löschen
  5. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß in Wien. Das ist eine schöne Stadt und ich bin auf Deine Bilder gespannt.
    Und es geht nichts über ofenwarme Brötchen mit leckerem Schokoaufstrich, bei uns ist es jedoch die obligatorische Nuss-Nugat-Creme....
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. So einen veganen Schokoaufstrich hat mir eine (vegan lebende) Freundin auch mal gemacht. Der war wirklich sehr, sehr gut.

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  7. Dein Rezept klingt super!
    Toll, dass du dabei bist!


    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
  8. Veganer Schokoaufstrich aus drei Zutaten? Halloooo, du Leckerchen! Das wandert gleich auf die Nachmach-Liste ;) Fehlen nur noch die Datteln, also ein Drittel der Zutaten haha Aber die sind ja schnell besorgt und dann kann es losgehen!
    Vielen Dank für die leckere Inspiration und liebste Grüße zu dir,
    Mia

    AntwortenLöschen
  9. Wahhh, wie gut sieht das denn aus!? *-* Das nächste Mal lade ich mich selbst bei euch ein, höhö ;D
    Man braucht nicht viele Zutaten und scheint auch nicht schwer nachzumachen zu sein – genau meins – danke für´s Teilen!

    Genieß die frühlingshafte Sonne und alles Liebe,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
  10. Lecker! Beides total mein Ding. Sowohl die Brötchen als auch die Creme werde ich testen. Ich hab sogar alles hier :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen